SafetyLas Guard - Technologie

 

Das SafetyLas Guard System ist das erste vollautomatische, nach aktuellen Vorschriften entwickelte aktive Laserschutzwandsystem zur Einhausung von Lasern der Klasse 4 und 3B. Es erfüllt alle Anforderungen der einschlägigen Vorschriften zur Sicherheit von Maschinen und zum Laserschutz, wie die Europäische Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, die Richtlinie über künstliche optische Strahlung 2006/25/EG und die deutsche Verordnung zur künstlichen optischen Strahlung (OStrV) und die BGV B2 Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung.

Entsprechend den Vorschriften zur funktionalen Sicherheit ist der SafetyLas Detector als aktive Komponente des Laserschutzsystems nach IEC 61508 bis SIL3 durch den TÜV SÜD zertifiziert. Darüber hinaus erfüllt das SafetyLas Guard System die neue DIN EN 60825-4:2011-03 Laserschutzwände, Anhang D: Prüfung von Wänden mit festgelegter Schutzwirkung.

Eine Laserschutzkabine mit dem SafetyLas Guard System ist modular entsprechend den anwendungsbedingten Anforderungen gestaltbar. Diese Flexibilität ermöglicht eine wirtschaftliche und kostengünstige Ausführung. Eine Investition in eine SafetyLas Guard Kabine ist nachhaltig, da sie für alle Laser geeignet ist.

 

 

Weitere Informationen zur Systembeschreibung des SafetyLas Guard.


© oraser 2011